Cluster-Netzwerke der Stadt Leipzig gemeinsam auf dem MUT Deutschland

Cluster-Netzwerke der Stadt Leipzig gemeinsam auf dem MUT Deutschland

MUT Deutschland, Leipzig, 15. November 2018: Auf dem von uns organisierten Gemeinschaftsstand der Clusternetzwerke unter der Schirmherrschaft der Wirtschaftsförderung der Stadt Leipzig fand eine viel beachtete Podiumsdiskussion zum Thema Cross-Clustering statt. Dr. Jens Katzek, Geschäftsführer Automotive Cluster Ostdeutschland GmbH, Dr. Randy Kurz, biosaxony e. V., Marko Weiselowski, Vorstand Netzwerk Logistik Mitteldeutschland e. V., Gerd Neudert, Geschäftsführer Cluster IT Mitteldeutschland e. V. und Kai-Uwe Blechschmidt, Vorsitzender Netzwerk Energie & Umwelt e. V. sprachen sich für eine engere clusterübergreifende Zusammenarbeit dort aus, wo die größten Schnittmengen vorliegen. Im Anschluß luden sich die Clustermananager, legér moderiert von Ralf Geißler, zu gegenseitigen persönlichen Treffen außerhalb der Etikette ein.

Fotos: Andreas Reichelt

 

– – – – – – – – –

Über den MUT Deutschland:

Die aktiv zusammenführende Begegnungsplattform: Wissenstransfer und Geschäftsanbahnung

Der “Mittelständische Unternehmertag Deutschland” wird 2018 zum MUT Deutschland, dem Leitkongress für Unternehmer. Die neuen Initiatoren haben das Kongresskonzept einer erfolgreichen Traditionsveranstaltung aufgegriffen und weiterentwickelt.
Alle Kongressinhalte, Aussteller und Partner finden Sie übersichtlich im Programmheft. Wir sind für Sie da! Ihr Service und individueller Support rund um den MUT Deutschland.
Kontaktieren Sie uns unter der Telefonnummer +49 341 98 98 27 12 oder per E-Mail an info@mut.business

– – – – – – – – –

Mehr Nachrichten in unserem Blog…

Sneak Preview: Website-Relaunch für die Leipziger Band Saitensprung

Sneak Preview: Website-Relaunch für die Leipziger Band Saitensprung

Mit der Leipziger Live-Band Saitensprung begrüßen wir einen weiteren Neukunden der Reichelt Kommunikationsberatung. Über die Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Logistik Mitteldeutschland e. V., deren Netzwerkband Saitensprung ist, kam der Kontakt zustande und wurde der Wunsch geäußert, die klassische Old-School-HTML-Webseite der Band zu modernisieren.

Ein Relaunch ist jedoch nicht einfach nur eine optische Modernisierung – die technischen Anforderungen sind meist die größte Herausforderung. Aber in diesem Fall wurden die Mühen der Technik mit der kompletten Freiheit im Design, natürlich nach grundlegenden Vorgaben, mehr als belohnt. So konnten wir, auch Dank eigens erstellter Fotos und den sehr guten Bandaufnahmen von Fotograf Carsten Dumke (foto48.de), mal so richtig die gestalterische Sau rauslassen.

Sneak Preview?
Genau. Die Seiten sind noch nicht offiziell online und derzeit besteht die seltene Möglichkeit, das vorher-nachher schon mal zu beschnuppern. Die Bestandsseite ist noch unter der Stammadresse: http://www.saitensprung-leipzig.de/ zu erreichen. Der Schulterblick auf die neue Seite ist – bis zur endgültigen Freigabe – hier zu checken: http://www.saitensprung-leipzig.de/saitensprung_site/

Wer ebenfalls über den Relaunch eines bestehenden Internetauftritts nachdenkt, das Magazin t3n hat hier eine lehrreiche Übersicht über die Aufgaben erstellt.

Lohnt sich ein Relaunch?
Wenn die Webseite eine klassische HTML-Seite ohne Optimierung für Mobilgeräte ist; auf jeden Fall! Google indexiert seit März 2018 Standard-HTML-Seiten Schritt für Schritt nicht weiter. D.h. die Seiten verschwinden aus den Suchergebnissen. Hintergründe dazu hat Searchmetrix in diesem Artikel zusammengefasst.

Aber auch für bereits responsive Websites kann sich ein Relaunch lohnen: Aus technischer Sicht sind Seiten, die zwischen 2013 und 2015 erstellt wurden, oft nicht auf dem sicherheitstechnisch notwendigen Stand und können auch ohne Neustart nicht sicherer gemacht werden, Ein Grund sind häufig PlugIns, die ein elegantes Design ermöglichten, aber oftmals nicht mehr upzudaten sind, was die Türen für Trojaner und andere Schadsoftware öffnet, die nicht zu schließen sind. Aber auch mit den damals euphorisch und reichhaltig installierten Kommentarfunktionen holt man sich mehr kriminelle Energie als offenen Meinungsaustausch auf den FTP-Server.

Und aus Designgesichtspunkten sind die Möglichkeiten heute weit aus umfangreicher, als noch vor 5 Jahren.
Wenn Sie Fragen oder Wünsche haben, freuen wir uns auf Ihre Nachricht.

Wimmelbild mit Fotograf: das 26. Große Funkenburgfest

Wimmelbild mit Fotograf: das 26. Große Funkenburgfest

Wimmelbild mit Fotograf: das 26. Große Funkenburgfest

Titelfoto: Maria Geißler

Da isser mal erwischt worden, unser Fotograf, bei der Fotodokumentation des 26. Großen Funkenburgfestes auf dem Leipziger Liviaplatz. Der Bürgerverein Waldstraßenviertel e. V. hatte geladen, und tausende gut gelaunte Teilnehmer und Besucher boten einem grummelnden Wettergott die Stirn. Der hatte gegen so viel gute Laune keine Chance. Wie es Jörg Wildermuth, Vorstandsvorsitzender des Bürgervereins auf dessen Homepage formuliert: „schlechtes Wetter heißt ja nicht schlechte Stimmung! Und so war es dann auch. Gäste und Künstler ließen sich nicht abschrecken und machten das 26. große Funkenburgfest zu einem echten Erlebnis.“ .

Hier einige Impressionen, die o.g. Kollege im Laufe des Festes festgehalten hat.

Tag der Logistik 2018 in Halle (Saale)

Tag der Logistik 2018 in Halle (Saale)

Tag der Logistik 2018 in Halle (Saale)

Am 19. April lud das Netzwerk Logistik Mitteldeutschland e. V. in Kooperation mit der DEKRA, den Reimertshofer Verkehrsschulen und dem TÜV Rheinland nach Halle (Saale) zum Aktionstag „Lager und Verkehr“ unter dem Motto: „Logistik zum Anfassen“ ein. Von 09.00-14.00 Uhr nutzten mehr als 250 Interessierte die Gelegenheit, sich an Truck, Gabelstapler, Omnibus und Hebebühne auszuprobieren und die Aus- und Weiterbildungsofferten von insgesamt acht Unternehmen eingehend zu studieren.

Hier einige Impressionen des erfolgreichen Aktionstages von unserem Fotografen. Die Reichelt Kommunikationsberatung ist seit 2017 Mitglied im Netzwerk.

 

Kontakt

Hintergrund
Logistik ist mehr als nur Transport, Lagerung und Umschlag. Am Tag der Logistik gewähren Unternehmen aus Industrie, Handel und Logistik-Dienstleistung der Öffentlichkeit Einblicke in die Vielfalt logistischer Aufgaben. Logistikinstitute stellen ihre Forschungsprojekte vor, Bildungseinrichtungen präsentieren ihre Angebote. Der Tag der Logistik steht unter dem Motto „Logistik macht’s möglich“. Mit einer Veranstaltung kann sich jedes Unternehmen und jedes Institut beteiligen, das im Bereich Logistik etwas zu bieten hat. Alle Veranstaltungen sind kostenlos zugänglich und evtl. anmeldepflichtig. Der Blick hinter die Kulissen in sonst verschlossene Bereiche auf die Vielfalt logistischer Aufgabenstellungen und Tätigkeiten wird die öffentliche Wahrnehmung dessen, was Logistik ausmacht, weiten und schärfen.

Logistik ist zum Beispiel unverzichtbar, um Waren zu produzieren oder die Regale der Geschäfte mit den richtigen Angeboten zu füllen. Logistik ermöglicht die sinnvolle und wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Unternehmensbereichen, Unternehmen und Branchen -auch international und weltweit. Logistik ist eine der Kernkompetenzen Deutschlands, ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, ein Jobmotor – eine Zukunftsbranche, für die es Menschen zu begeistern gilt.

Als Unternehmen oder Institut können Sie Ihre Veranstaltung schnell und unkompliziert auf diesen Webseiten veröffentlichen, die Organisation übernehmen Sie selbst. Als Teilnehmer bieten Ihnen diese Seiten die Möglichkeit, sich für die Veranstaltung Ihrer Wahl ganz einfach anzumelden. Entdecken Sie die Vielfalt der Logistik! Der Tag der Logistik 2019 findet statt am 11. April. Initiator des Aktionstags ist die Bundesvereinigung Logistik (BVL). Verbände und Organisationen sind an der Initiative beteiligt.

Zur Initiative…