Cluster-Netzwerke der Stadt Leipzig gemeinsam auf dem MUT Deutschland

Cluster-Netzwerke der Stadt Leipzig gemeinsam auf dem MUT Deutschland

MUT Deutschland, Leipzig, 15. November 2018: Auf dem von uns organisierten Gemeinschaftsstand der Clusternetzwerke unter der Schirmherrschaft der Wirtschaftsförderung der Stadt Leipzig fand eine viel beachtete Podiumsdiskussion zum Thema Cross-Clustering statt. Dr. Jens Katzek, Geschäftsführer Automotive Cluster Ostdeutschland GmbH, Dr. Randy Kurz, biosaxony e. V., Marko Weiselowski, Vorstand Netzwerk Logistik Mitteldeutschland e. V., Gerd Neudert, Geschäftsführer Cluster IT Mitteldeutschland e. V. und Kai-Uwe Blechschmidt, Vorsitzender Netzwerk Energie & Umwelt e. V. sprachen sich für eine engere clusterübergreifende Zusammenarbeit dort aus, wo die größten Schnittmengen vorliegen. Im Anschluß luden sich die Clustermananager, legér moderiert von Ralf Geißler, zu gegenseitigen persönlichen Treffen außerhalb der Etikette ein.

Fotos: Andreas Reichelt

 

– – – – – – – – –

Über den MUT Deutschland:

Die aktiv zusammenführende Begegnungsplattform: Wissenstransfer und Geschäftsanbahnung

Der “Mittelständische Unternehmertag Deutschland” wird 2018 zum MUT Deutschland, dem Leitkongress für Unternehmer. Die neuen Initiatoren haben das Kongresskonzept einer erfolgreichen Traditionsveranstaltung aufgegriffen und weiterentwickelt.
Alle Kongressinhalte, Aussteller und Partner finden Sie übersichtlich im Programmheft. Wir sind für Sie da! Ihr Service und individueller Support rund um den MUT Deutschland.
Kontaktieren Sie uns unter der Telefonnummer +49 341 98 98 27 12 oder per E-Mail an info@mut.business

– – – – – – – – –

Mehr Nachrichten in unserem Blog…

Wimmelbild mit Fotograf: das 26. Große Funkenburgfest

Wimmelbild mit Fotograf: das 26. Große Funkenburgfest

Wimmelbild mit Fotograf: das 26. Große Funkenburgfest

Titelfoto: Maria Geißler

Da isser mal erwischt worden, unser Fotograf, bei der Fotodokumentation des 26. Großen Funkenburgfestes auf dem Leipziger Liviaplatz. Der Bürgerverein Waldstraßenviertel e. V. hatte geladen, und tausende gut gelaunte Teilnehmer und Besucher boten einem grummelnden Wettergott die Stirn. Der hatte gegen so viel gute Laune keine Chance. Wie es Jörg Wildermuth, Vorstandsvorsitzender des Bürgervereins auf dessen Homepage formuliert: „schlechtes Wetter heißt ja nicht schlechte Stimmung! Und so war es dann auch. Gäste und Künstler ließen sich nicht abschrecken und machten das 26. große Funkenburgfest zu einem echten Erlebnis.“ .

Hier einige Impressionen, die o.g. Kollege im Laufe des Festes festgehalten hat.

Hafen trifft Festland – Netzwerk Logistik lud zum 70. Netzwerkabend ins Gondwanaland

Hafen trifft Festland – Netzwerk Logistik lud zum 70. Netzwerkabend ins Gondwanaland

Marcus Braue, DFDS Germany ApS & Co. KG Cuxhaven, Frank Gedat, TFG Transfracht GmbH, Michael Moehlmann, Container Terminal Wilhelmshaven JadeWeserPort-Marketing GmbH & Co. KG, Bernhard Schmid, DB Netz AG, Oliver Bergk, EUROGATE GmbH & Co. KGaA, KG, Inke Onnen-Lübben, Seaports of Niedersachsen GmbH (v.l.n.r.); Foto: Andreas Reichelt

Als Mitgliedsunternehmen des Netzwerkes waren wir unter dem Motto: „Hafen trifft Festland – Neue Perspektiven für Unternehmen in der Wirtschaftsregion Leipzig-Halle“ zum 70. Netzwerkabend eingeladen. Gastgeber der Veranstaltung waren gemeinsam die Seaports, JadeWeserPort-Marketing, Eurogate und TFG Transfracht.

Ein lehrreicher und unterhaltsamer Abend mit vielen Kontakten, den wir fotografisch begleitet haben.

Hier einige Hintergründe aus der Pressemitteilung der Pressestelle des Netzwerkes vom 9. November:

Leipzig, Oldenburg, Wilhelmshaven, 9. November 2017 – Den Mitgliedsunternehmen des Netzwerk Logistik Leipzig-Halle wurde gestern in Leipzig veranschaulicht, welche Möglichkeiten ihnen die niedersächsischen Seehäfen mit dem Tiefwasser-Containerterminal Wilhelmshaven bei der Optimierung ihrer internationalen Logistikketten eröffnen können.

Gemeinsam mit dem Netzwerk Logistik Leipzig-Halle hatten Seaports, JadeWeserPort-Marketing, Eurogate und TFG Transfracht zu der Veranstaltung eingeladen. Rund 50 Vertreter aus Logistikwirtschaft und Industrie einer der stärksten deutschen Wirtschaftsregionen konnte Marko Weiselowski vom Vorstand des Netzwerk Logistik Leipzig-Halle in seinem Grußwort willkommen heißen. Hierbei betonte er: „Die niedersächsischen Häfen sind ein wichtiger Partner für die mitteldeutsche Wirtschaft. Wir begrüßen den Austausch ausdrücklich, da die gut angebundenen Häfen ein wichtiges Tor zu den weltweiten Märkten darstellen und in der Gegenrichtung  die Logistikregion Leipzig-Halle ein prädestinierter Standort für den Import und die Weiterverteilung von Waren in Richtung  Mittel- und Osteuropa ist.“ In den anschließenden Vorträgen skizzierten die verschiedenen Referenten, welche Potenziale und Chancen die Seehafen- und Logistikwirtschaft in den niedersächsischen Seehäfen ihren Kunden bieten kann.

So startete Inke Onnen-Lübben, Geschäftsführerin der Seaports of Niedersachsen GmbH, mit ihrer Vorstellung der Seehafengruppe in Niedersachsen, die mit ihrem vielfältigen Portfolio maritimer Logistikdienstleistungen an neun Standorten punkten kann. Marcus Braue, Niederlassungsleiter der DFDS Germany ApS & Co. KG in Cuxhaven, beschrieb erfolgreiche Lösungen von Short-Sea-Logistikketten über den Seehafen Cuxhaven und stellte hieran beispielhaft die hohe Servicequalität in den niedersächsischen Seehäfen heraus.

Im Vordergrund der Präsentation von Michael Moehlmann, Vertriebsleiter der Container Terminal Wilhelmshaven JadeWeserPort-Marketing GmbH & Co. KG, und Oliver Bergk, General Manager Sales der EUROGATE GmbH & Co. KGaA, KG, stand das Containerterminal Wilhelmshaven, das mit seinen kurzen und schnellen Wegen, den leistungsfähigen Hinterlandanbindungen via Straße und Schiene, dem großzügigen Flächenpotenzial im Güterverkehrszentrum und der vorhandenen Suprastruktur für die Abfertigung von Großcontainerschiffen eine echte Alternative bei der Planung von Logistikkonzepten für Container bietet.

Abgerundet wurde das Vortragsprogramm durch Frank Gedat, Leiter Regionalbereich Ost der TFG Transfracht GmbH, der die flexiblen Anbindungsmöglichkeiten der deutschen Seehäfen an das Netzwerk „Albatros-Express“ des Bahnoperateurs Transfracht im Seehafenhinterlandverkehr ab dem Umschlagsbahnhof Leipzig-Wahren darstellte. Abschließend bezog Bernhard Schmid, Hafenbeauftragter der DB Netz AG, zum aktuellen Stand der Ausbaumaßnahmen an wichtigen Bahninfrastrukturen Richtung Norden Stellung.

Den Abschluss des Abends bildete ein reger Meinungsaustausch über die Möglichkeiten für die Logistikbranche der Wirtschaftsregion Leipzig-Halle, neue Wege zu den Häfen an der deutschen Nordseeküste einzuschlagen. „Es ist unser Ziel, die Seehäfen in Niedersachsen noch viel stärker in das Bewusstsein von Verladern, Reedern und Spediteuren zu bringen“, so Inke Onnen-Lübben. Es gäbe in Niedersachsen viel Potential um die verschiedensten Güter effizient abzuwickeln. „Mit der Realisierung des JadeWeserPort hat das Land Niedersachsen zudem die richtige Antwort auf die rasante Entwicklung zu immer größeren Containerschiffen gefunden und damit den containerisierten Warenumschlag langfristig für Deutschland gesichert“, ergänzt Andreas Bullwinkel, Geschäftsführer der Container Terminal Wilhelmshaven JadeWeserPort-Marketing GmbH & Co. KG. “Unsere Vorteile wollen wir gern aus erster Hand an die Akteure im Wirtschaftsraum Leipzig-Halle kommunizieren.“

 

Netzwerk Logistik Leipzig-Halle e.V.
Das 2008 gegründete Netzwerk Logistik Leipzig-Halle e.V. vereint neben zahlreichen „klassischen“ Logistikdienstleistern auch Unternehmen aus dem Bereich logistiknaher Dienstleistungen, aus der Personal- und Immobilienwirtschaft, Gebietskörperschaften wie die Städte Leipzig und Halle, die regionalen Industrie- und Handelskammern sowie Forschungs- und Bildungseinrichtungen, darunter acht Hochschulen. Seit 2016 verfügt das Netzwerk über Regionalbüros in Dresden und Chemnitz.
 
Das Netzwerk vertritt in der Arbeitsgemeinschaft Logistikinitiativen Deutschland die Bundesländer Sachsen und Sachsen-Anhalt. Zu den zentralen Aufgaben des Netzwerks gehören neben Innovation, Personal- und Geschäftsentwicklung die Positionierung der Logistikregion Mitteldeutschland als etabliertes Europa-Gateway und zentraler Distributionsstandort mit schnellen Verbindungen insbesondere zu den osteuropäischen und ostasiatischen Märkten, wozu eine Kooperation mit dem Hafen Hamburg und der Logistikregion Sassnitz-Mukran in Mecklenburg-Vorpommern maßgeblich beiträgt.

Flughafenfest Airport Leipzig-Halle

Flughafenfest Airport Leipzig-Halle

Flughafenfest Airport Leipzig-Halle: Am Rande eines Foto-Shootings für unseren Kunden fox COURIER auf dem Flughafenfest Airport Leipzig-Halle anlässlich seines 90. Jubiläums am 10. Juni 2017 blieb noch Gelegenheit, einige Impressionen fotografisch einzufangen…

Für einen Foto-Auftrag einfach eine E-Mail senden…

Hintergründe zum Flughafenfest auf MZ-web.de

Hintergrund
Anlässlich seines 90. Jubiläums bot der Flughafen spezielle Airlebnis-Touren an. Bei diesen exklusiv am Jubiläumswochenende stattfindenden Touren erhielten die Besucher die Gelegenheit, zwei große Frachtmaschinen zu besichtigen und sich im Inneren des Frachtraumes ein Bild von der Faszination und Leistungsfähigkeit der Luftfahrttechnik zu machen. Zur Besichtigung stehen eine Antonow 124, das größte in Serie gebaute Frachtflugzeug der Welt, und ein für DHL fliegender Airbus A300 bereit.

Auf zwei Showbühnen im Außengelände wurde ein buntes und informatives Nonstop-Programm, unter anderem mit der Leipziger Party-Liveband Saitensprung geboten. Weiterhin fand hier die Verlosung attraktiver Preise, wie Reisegutscheine und Flugtickets, statt. Hauptgewinn war eine Pauschalreise nach Ägypten.

Fotoreportage für den Bürgerverein Gohlis e. V.:  Buckley´s Chance

Fotoreportage für den Bürgerverein Gohlis e. V.: Buckley´s Chance

Buckley´s Chance

Am 11. Dezember luden der Bürgerverein Gohlis e. V. und der Friedenskirche Leipzig-Gohlis e. V. zum Konzert der jungen Band in die Leipziger Friedenskirche. Acoustic World Music feinster Art. Unser Fotograf nutzte die Gelegenheit für ein paar Fingerübungen in Veranstaltungsdokumentation.
Mehr Infos zur Band: http://www.buckleys.de

Fotos: Andreas Reichelt

 

Fotoreportage einer Kundenveranstaltung: Leipzig – Auf dem richtigen Kurs?

Fotoreportage einer Kundenveranstaltung: Leipzig – Auf dem richtigen Kurs?

Am Montag dem 7. Dezember 2015 lud der Netzwerk Energie und Umwelt (NEU) e. V. in den Mediencampus Villa Ida Leipzig zum 9. Expertentreffen der Initiative Energiemetropole Leipzig. Unter dem Motto: Leipzig – Auf dem richtigen Kurs? diskutierten rund 100 Teilnehmer und die Referenten zu aktuellen klimatischen und energiewirtschaftlichen Debatten. Energiepolitik, Elektromobilität und das Mitwirken von Unternehmen, Verbänden, Behörden und Privatpersonen waren Schwerpunktthemen der Veranstaltung.

Fotos: Andreas Reichelt